Einladung zum 33. Geseker Schweineabend

 

Am Dienstag, den 11. Januar 2022, laden unsere spezialisierte Schweinepraxis und der Landwirtschaftliche Ortsverein Geseke Sie zur zweiten digitalen Ausgabe des Geseker Schweineabends ein.

Der Livestream beginnt um 18:00 Uhr und endet um ca. 21:30 Uhr.

Niemals hätten wir Anfang 2021 damit gerechnet, den 33. Geseker Schweineabend wieder im Online-Format austragen zu müssen, hatten wir uns doch so sehr schon darauf gefreut, Sie in unserer Schulaula in Geseke wieder begrüßen zu dürfen. Aufgrund der neuen Omikron-Variante ist ein Ende der Pandemie noch nicht in Sicht, sodass wir auch die Option, die Veranstaltung zu verschieben nun wieder verworfen haben. Die Themen der kommenden Veranstaltung sind topaktuell und lassen keinen Aufschub zu! Es geht wieder um tiergesundheitliche und politische Themen. So wird über die Vorteile einer PRRS-Impfung in der ersten Lebenswoche berichtet. Zwei Vorträge beschäftigen sich mit dem Thema der Afrikanischen Schweinepest. Zum einen erfahren wir, wie wir unsere Hausschweinebestände davor schützen können, zum anderen werden die Bekämpfungsmaßnahmen durch die Veterinärbehörden im ASP-Krisengebiet ausführlich dargestellt. Im politischen Teil des Abends erfahren wir, wie unsere neue Bundesregierung zu den Borchert-Plänen steht und welche Perspektive sich hierdurch für unsere Schweinehalter ergibt.

 

  1. Dr. Stephan Galland (Fachtierarzt für Schweine; Zoetis):
    Frühe PRRS-Infektionen – von der Diagnostik bis zum Impfschema
  2. Dr. Klaus Robert Depner (Fachtierarzt für Virologie; Friedrich-Loeffler-Institut):
    Wie können sich Landwirte vor der ASP schützen – Erfahrungen aus Europa
  3. DVM Petra Senger (Amtstierärztin im Landkreis Oder-Spree):
    ASP-Bekämpfung in Brandenburg – praktische Erfahrungen aus der Sicht des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes
  4. Friedrich Ostendorff (Ökobauer aus Westfalen; Bündnis90/Die Grünen):
    Umbau der Nutztierhaltung – wie geht es nun weiter mit den Plänen der Borchert-Kommission?

Wir danken der Firma Zoetis für die freundliche Unterstützung!

 

Teilnahmebestätigungen:

Alle Teilnehmer, die eine Teilnahmebescheinigung (z.B. für ITW) benötigen, registrieren sich über den während der Veranstaltung erscheinenden Bestätigungslink.

Tierärzte, die eine ATF-Bescheinigung wünschen, können im Anschluss an die Veranstaltung einen Fragebogen mit Multiple-Choice-Fragen zu den im Livestream behandelten Themen von unserer Homepage herunterladen. Dieser Fragebogen muss ausgefüllt zurückgesendet werden an: info@vivet-schweine.de

Nach einer kurzen Prüfung erhalten Sie Ihre Bescheinigung.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

vivet Schweinegesundheit GmbH und der Landwirtschaftliche Ortsverein Geseke

*Die o.g. Fortbildung ist mit 3 ATF-Stunden geeignet zur Fortschreibung der Fortbildungspflicht gemäß § 7 (2) SchHaltHygV.

 

Einladung zum 33. Geseker Schweineabend

 

Am Dienstag, den 11. Januar 2022, laden unsere spezialisierte Schweinepraxis und der Landwirtschaftliche Ortsverein Geseke Sie zur zweiten digitalen Ausgabe des Geseker Schweineabends ein.

Der Livestream beginnt um 18:00 Uhr und endet um ca. 21:30 Uhr.

Niemals hätten wir Anfang 2021 damit gerechnet, den 33. Geseker Schweineabend wieder im Online-Format austragen zu müssen, hatten wir uns doch so sehr schon darauf gefreut, Sie in unserer Schulaula in Geseke wieder begrüßen zu dürfen. Aufgrund der neuen Omikron-Variante ist ein Ende der Pandemie noch nicht in Sicht, sodass wir auch die Option, die Veranstaltung zu verschieben nun wieder verworfen haben. Die Themen der kommenden Veranstaltung sind topaktuell und lassen keinen Aufschub zu! Es geht wieder um tiergesundheitliche und politische Themen. So wird über die Vorteile einer PRRS-Impfung in der ersten Lebenswoche berichtet. Zwei Vorträge beschäftigen sich mit dem Thema der Afrikanischen Schweinepest. Zum einen erfahren wir, wie wir unsere Hausschweinebestände davor schützen können, zum anderen werden die Bekämpfungsmaßnahmen durch die Veterinärbehörden im ASP-Krisengebiet ausführlich dargestellt. Im politischen Teil des Abends erfahren wir, wie unsere neue Bundesregierung zu den Borchert-Plänen steht und welche Perspektive sich hierdurch für unsere Schweinehalter ergibt.

 

  1. Dr. Stephan Galland (Fachtierarzt für Schweine; Zoetis):
    Frühe PRRS-Infektionen – von der Diagnostik bis zum Impfschema
  2. Dr. Klaus Robert Depner (Fachtierarzt für Virologie; Friedrich-Loeffler-Institut):
    Wie können sich Landwirte vor der ASP schützen – Erfahrungen aus Europa
  3. DVM Petra Senger (Amtstierärztin im Landkreis Oder-Spree):
    ASP-Bekämpfung in Brandenburg – praktische Erfahrungen aus der Sicht des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes
  4. Friedrich Ostendorff (Ökobauer aus Westfalen; Bündnis90/Die Grünen):
    Umbau der Nutztierhaltung – wie geht es nun weiter mit den Plänen der Borchert-Kommission?

Wir danken der Firma Zoetis für die freundliche Unterstützung!

 

Teilnahmebestätigungen:

Alle Teilnehmer, die eine Teilnahmebescheinigung (z.B. für ITW) benötigen, registrieren sich über den während der Veranstaltung erscheinenden Bestätigungslink.

Tierärzte, die eine ATF-Bescheinigung wünschen, können im Anschluss an die Veranstaltung einen Fragebogen mit Multiple-Choice-Fragen zu den im Livestream behandelten Themen von unserer Homepage herunterladen. Dieser Fragebogen muss ausgefüllt zurückgesendet werden an: info@vivet-schweine.de

Nach einer kurzen Prüfung erhalten Sie Ihre Bescheinigung.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

vivet Schweinegesundheit GmbH und der Landwirtschaftliche Ortsverein Geseke

*Die o.g. Fortbildung ist mit 3 ATF-Stunden geeignet zur Fortschreibung der Fortbildungspflicht gemäß § 7 (2) SchHaltHygV.